gerd_baltus

Gerd Baltus

zu hören in: Hamburg brennt

1932 in Bremen geboren, gab Gerd Baltus mit 20 Jahren sein Filmdebüt. Seit 1953 spielte er unter Gustaf Gründgens am Deutschen Schauspielhaus. 1964 erhielt er den Bundesfilmpreis für seine Rolle in "Wälsungenblut". Der beliebte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler war unter anderem an Bühnen in Hamburg, Bonn, Berlin und München engagiert. Fernsehserien: u.a. Derrik, Der Alte, Tatort, Polizeiruf 110. Gerd Baltus lebt in Hamburg.

Rolf Becker

zu hören in: Hamburg brennt · Der Opfergang

Der bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Rolf Becker, 1935 in Leipzig geboren und in Schleswig-Holstein aufgewachsen, gab 1957 sein Bühnendebüt an den Münchner Kammerspielen, spielte anschließend u.a. in Darmstadt, Ulm, Bremen und Hamburg. Er trat und tritt in vielen Fernsehserien auf: u.a. Derrik, Der Alte, Tatort, Soko, In aller Freundschaft. Filme u.a. "Ich bin ein Elefant Madame" (Zadek), "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" (Schlöndorff). Rolf Becker lebt in Hamburg.

Bolko Bullerdiek

zu hören in: Grimms Märchen op Platt · Hans in't Glück un anner Märken op Platt

Bolko Bullerdiek, am 9. Januar 1939 in Mbozi (Tansania) geboren, wächst in Oldenburg (Old.) auf, studiert in Hamburg Germanistik und wird Dozent für das Fach Deutsch am Institut für Lehrerfortbildung in Hamburg. Seit 1989 veröffentlicht er viele plattdeutsche Beiträge und Bücher. 1993 erhielt Bullerdiek den Freudenthal-Preis der Freudenthal-Gesellschaft, 1995 den Fritz-Reuter-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Chiara Ferraú

zu hören in: Störtebeker

1972 geboren, absolvierte Chiara Ferraú  ihre Ausbildung am Jungen Theater in der Altstadt (Düsseldorf), an der Sängerakademie Hamburg und am Atelier für Sprech- und Schauspielkunst in Hamburg. Ab 1995 folgten  Auftritte bei Theater- Tourneen und an verschiedenen Hamburger Bühnen und Engagements als Sprecherin für Werbung, Synchron, Hör- und Computerspiele (u.a. “TKKG”, “Die drei ???”, “Sieben Siegel”).

Isabel Garcia

zu hören in: Schwerin

Isabel Garcia kommt aus Hamburg. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und absolvierte in Wien an der Schule des Sprechens die Ausbildung zur Diplom-Sprecherin. Neben der Tätigkeit als Sprecherin von Werbespots und Hörbüchern und als Radiomoderatorin betreibt sie die Firma "Ich rede - Coaching für Stimme und Persönlichkeit". Hier vermittelt sie Führungskräften und Privatpersonen Rhetorik, Phonetik, Körpersprache und vieles mehr für ein erfolgreiches Auftreten.

Sascha Gluth

zu hören in: Störtebeker

Am 7. Juni 1970 in Karlsburg (Mecklenburg- Vorpommern) geboren, absolvierte Sascha Gluth zunächst eine Ausbildung zum Koch. Doch schon bald zog es ihn zur Schauspielerei. Nach der Elevenausbildung an den Freien Kammerspielen in Magdeburg folgten Theaterengagements am Volkstheater Rostock, den Freien Kammerspielen in Magdeburg, am Theater Junge Generation in Dresden sowie an der Landesbühne Sachsen.
Nach zahlreichen Auftritten in der Welt des Fernsehens (u.a. in “Dr. Sommerfeld” und “Hinter Gittern”) übernahm er 2002 die Hauptrolle bei den Störtebeker- Festspielen auf Rügen. In der historischen NDR- Dokumentation “Pribislaw” (2006) mimt er den Sachsenherzog Heinrich der Löwe. Als Sohn eines Seemanns, der “sogar einmal vor der Küste Marokkos von Piraten gekapert worden” ist, und mit einer stattlichen Größe von 1,90 m ist er geradezu geschaffen für die Rolle des Störtebekers.

Ekkehard Hahn

zu hören in: Störtebeker · Schwerin

In Naumburg a.d. Saale geboren, studierte Ekkehard Hahn an der Franz-Liszt Hochschule in Weimar Pauken, Schlagzeug, Gesang und Schauspiel. 1962 bis 1999 Engagement als Schauspieler am Staatstheater Schwerin mit Rollen in allen Genres. Neben der Schauspielerei ist Ekkehard Hahn durch vielseitige Tätigkeiten bei Funk und Fernsehen bekannt geworden. 2004 wurde Ekkehard Hahn mit dem Kunstpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Michael Heltau

zu hören in: Mozart

Im deutschen Sprachraum gibt es kaum einen vielseitigeren Künstler als den Schauspieler, Rezitator, Sänger und Entertainer Michael Heltau. Er ist zu Hause auf den großen Bühnen des deutschsprachigen Raums und das Publikum feiert ihn begeistert seit mehr als vier Jahrzehnten. Für das ZDF gestaltete der Wahl-Österreicher jahrelang den populären „Liedercircus“, der Chansons aller Stilrichtungen eine Arena bot. Ein  Millionenpublikum erschloß sich Heltau auch als kongenialer deutscher Interpret der Lieder und Chansons von Jacques Brel. Unzählige Hauptrollen hat der 1986 zum österreichischen Kammerschauspieler ernannte Michael Heltau auf den Bühnen Berlins, Hamburgs, Münchens, Frankfurts, Salzburgs und Wiens gespielt. Als Regisseur  war er schließlich unter anderem an der Mailänder Scala und bei den Opernfestspielen von Ravenna erfolgreich. Der Doyen des Wiener Burgtheaters wurde im Jahre 2005 mit dem „Nestroy Theaterpreis“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Eva Herman

zu hören in: Hamburg

Die langjährige Tagesschau-Sprecherin und Moderatorin zahlreicher Unterhaltungssendungen steht seit über 25 Jahren vor der Kamera: als Nachrichtenfrau sachlich-seriös, als Moderatorin schlagfertig und humorvoll.
"Meine Leidenschaft ist das Talken, das Gespräch mit interessanten Menschen", beschreibt die Powerfrau eines ihrer zahlreichen Talente.

Vera Lohr

zu hören in: Hamburg brennt · Bergedorf - Altes neu entdeckt · Bergedorf - Die Stunde Null

Vera Lohr ist Hamburgerin, und hier begann auch ihre berufliche Karriere. Nach Abschluß des Schauspielexamens in der Hansestadt ging sie ans Düsseldorfer Schauspielhaus, von dort weiter nach Köln, Lübeck, Bonn und zurück nach Hamburg, um nur einige Bühnen zu nennen. Früh meldete sich das Fernsehen bei ihr. Viele große und kleine Rollen folgten in Hamburg, Berlin und Afrika. Sehr gefragt war sie auch als TV- und Hörfunksprecherin in der Werbung.

Marie-Luise Marjan

zu hören in: Märchenhaft und Liederlich

Marie-Luise Marjan ist seit 1959 Film-, Fernseh- und Theaterschauspielerin u.a. in Basel, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Bonn und Bochum. Serien: u.a. „Lindenstraße“ (seit 1985), „Soko“, „In aller Freundschaft“. Filme u.a. „Berlin Alexanderplatz“ (Faßbinder), „Smog“ (Petersen). Autorin verschiedener Bücher. Seit 1990 Unicef-Botschafterin für Deutschland, außerdem Kuratoriumsmitglied des Kinderhilfswerks Plan International.

Gabriele Schuchter

zu hören in: Mozart

Die Tochter des Pianisten und Dirigenten Gilbert Schuchter ist in Salzburg geboren und aufgewachsen. Dort studierte sie am Mozarteum Gesang, Klavier und Violoncello und in Wien Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar. Nach dem Engagement am Wiener Burgtheater folgten u.a. Auftritte an den Bühnen in Frankfurt, Bonn, Salzburg und zurück in Wien am Volkstheater, dem Theater in der Josefstadt und der Staatsoper. Daneben ist sie für Rundfunk, Fernsehen und Film tätig.

Rafael Schuchter

zu hören in: Mozart

Rafael Schuchter, geboren 1975 in Salzburg, ist familiär vorbelastet. Die Häufung an künstlerischen Vorbildern legt eine ebensolche Laufbahn nahe. Nach der Matura wendet er sich der Schauspielkunst zu und nach einem einjährigen Intermezzo am renommierten Max-Reinhardt-Seminar findet er am Konservatorium der Stadt Wien seine Ausbildungsstätte.
Gleichzeitig tritt er seine ersten Engagements am Volkstheater Wien und schließlich am Burgtheater an.Parallel zu seiner Ausbildung verdient er sich hier seine ersten Lorbeeren und ist seither als freischaffender Schauspieler in den Bereichen Theater und Film tätig. Er ist Vater einer Tochter und lebt in Wien.

Gerd Spiekermann

zu hören in: Störtebeker

Der bekannte und beliebte plattdeutsche Erzähler wurde 1952 in Ovelgönne/ Wesermarsch geboren. Nach seinem Studium der Romanistik und Politologie in Marburg und dem französischen Rennes begann er 1985 seine Arbeit als Hörfunkredakteur für Niederdeutsch bei der NDR Hamburg-Welle 90,3.
Seit 1988 ist er Autor und Sprecher der Sendereihe “Hör mal ´n beten to”, die neben den plattdeutschen “Sonntakte”- Sendungen zu seinen Markenzeichen gehört. Seit 2001 leitet er obendrein die traditionelle Sonntagfrüh-Sendung "Hamburger Hafenkonzert“.
Für seine plattdeutschen Erzählungen wurde Gerd Spiekermann bereits zweimal mit Literaturpreisen ausgezeichnet.

Susanne Ulke

zu hören in: Märchenhaft und Liederlich

Susanne Ulke. Erzählerin, Gesang. Aufgewachsen am Bodensee, Ausbildung zur Seidenweberin im Allgäu, studiert in München und Hamburg u. a. Orientalistik und Journalistik. Wiederbelebung und zeitgemäße Prägung der Erzähltradition u. a. durch „Tafelgeschichten“. Tritt seit 1992 als Geschichtenerzählerin im gesamten deutschen Sprachraum und in England auf. Seit 2007 Auftritte mit Jochen Wiegandt mit dem Programm „Märchenhaft und Liederlich“.

jochen_wiegandt

Jochen Wiegandt

zu hören in: Märchenhaft und Liederlich · Hamburg brennt · Störtebeker · Hamburg · Hans in't Glück un anner Märken op Platt

Jochen Wiegandt versteht sich als Nachfolger der legendären Hamburger Volkssänger. Ihm ist es mit viel Liebe zur Sprache, Geschichte und zu den Menschen gelungen, ihre Lieder für unsere schnelle Zeit zu bewahren. Als Musiker, Liedersammler und Autor präsentiert er Traditionelles auf CDs und Bühnen, in Büchern und TV und Radiosendungen.

Außerdem ist Jochen Wiegandt auch Songwriter. Mit Herz und Verstand schneidert er sich und anderen Künstlern zeitgemäße Texte und Melodien auf den Leib.

Geerd Dahms

zu hören in: Störtebeker · Bergedorf - Altes neu entdeckt · Bergedorf - Die Stunde Null

1957 in Hamburg geboren, absolvierte der Schauspielersohn das Studium der Volkskunde, der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie der Sozialpädagogik. Seine langjährige Tätigkeit für norddeutsche Museen, Hochschulen und Verlage, sein ehrenamtliches Engagement für das Kultur- & Geschichtskontor sowie bis heute mehr als 150 Veröffentlichungen zur Regional-, Handwerks- und Industriegeschichte Norddeutschlands führten 2005 zur Gründung der Hörbuch Verlagsgesellschaft.